Skip to content

CampMontag zum Zweiten: Ideen für den Raspberry Pi

Flensburg

Nachdem ich gezeigt hatte, wie man Flugzeuge tracken kann, habe ich noch ein paar Beispiele gezeigt, was man an sinnvoll(eren) Dingen mit einem Raspberry Pi machen kann.

Nutzungsbeispiele für den Raspberry Pi (PDF)Ein Raspberry Pi ist günstig, irgendwie faszinierend, aber was mache ich denn praktisch damit? Ein paar Dinge habe ich jeweils kurz erwähnt, falls Dich auch diese unvollständige Auflistung interessiert kannst Du sie hier als PDF herunterladen.

Hier habe ich auch eine Bitte: wenn Du noch weitere Vorschläge und Ideen hast kommentier sie doch bitte, dann kann ich sie ergänzen. Es wird sicher noch diverse Gelegenheiten geben, zu denen das eine praktische Sammlung ist. Und warum habe ich für soetwas kein Wiki?cool

Jetzt beim Campmontag: Flugzeuge tracken mit dem Raspberry Pi und einem DVB-T Stick

Flensburg

Jetzt gerade erzähle ich beim CampMontag Flensburg, wie man mit einem DVB-T Stick und einem Raspberry Pi flugzeuge empfangen kann.

Es ist eine etwas aktualisierte Version der Session, die ich beim Barcamp Kiel 2014 gehalten habe. Session-Recycling mag ich zwar nicht wirklich, aber einerseits wurde ich gefragt und außerdem sind die DVB-T Sticks ja hierzulande ansonsten unbrauchbar geworden.Präsentation: Flugzeuge tracken mit dem Raspberry Pi und einem DVB-T Stick (PDF)

Falls es Dich interessiert habe ich die aktualisierten Folien hier als PDF hinterlegt.

Mit 1und1 Anschluss zurück bei Versatel

TL;DR: Mein 1&1 Internetanschluß ist jetzt nicht mehr über die Telekom, sondern Versatel im Internet. In welchem Netz bist DU?


Viele Jahre hatte ich in verschiedenen Wohnungen in Flensburg ADSL Anschlüsse von KomTel / Versatel. Das lag nicht nur daran, daß ich einige Zeit dort gearbeitet habe, sondern vor allem daran, daß Versatel eigene Technik verwendet und keine Telekom-Anschlüsse weiter verkauft. Bei einer Störung ist es einfach besser, weil die Techniker direkt auf die Geräte gucken können und kein Stille-Post Spielchen mit der Telekom notwendig ist.

An meinem jetzigen Wohnort war genau das aber ein Nachteil, denn durch die Leitungslänge sind hier mit ADSL nur gut 2MBit/s möglich und VDSL gibt es auch dank Vectoring nur im Resale. Also bin ich vor etwas über 2 Jahren zu 1&1 gewechselt und habe einige Wochen später auch einen frisch ausgebauten VDSL Anschluss geschaltet bekommen. Technisch ist das ein Telekom-Anschluss, der von 1&1 weiter verkauft wurde. IP Adressen, Backbone usw. war alles Telekom.FritzBox VDSL Anschluß

Heute kam mir bei einem Blick auf die Übersichtsseite der Fritzbox die zugewiesene IP-Adresse sehr bekannt vor. Sehr sehr sehr bekannt. ich war bei KomTel/Versatel in der Internetplanung und 87.122/16 ist ein alter Einwahlbereich, den ich vor über 10 Jahren sogar selbst beantragt haben könnte.

Kurz geprüft: sowohl IPv4 als auch IPv6 Adressen  sind von Versatel und ich bin wieder komplett im Backbone von AS8881. Zurück zu Hause laugh.

Im nachinein konnte ich auch die Umstellung Rekonstruieren: Am Sonntag Abend wunderte ich mich, daß die wöchentliche E-Mail mit den Nutzungs- und Verbindungsdaten, die die Fritzbox mir schickt, schon um 23:00 kam. Und dann um 0:00 wie gewohnt noch einmal. Ich hatte gerade anderes zu tun und es mir nicht näher angesehen.
In der E-Mail war es aber direkt zu sehen:

Nr. Datum Ereignis
1 05.02.17 05:50:18 Internetverbindung wurde getrennt.
2 05.02.17 05:50:27 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 93.233.230.128, DNS-Server: 217.237.150.205 und 217.237.149.142, Gateway: 62.155.241.104, Breitband-PoP: FLEJ02, LineID:1UND1.DEU.DTAG.1KD7Q
3 05.02.17 23:00:31 Internetverbindung wurde getrennt.
4 05.02.17 23:00:37 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 87.122.73.191, DNS-Server: 89.246.64.8 und 62.220.18.8, Gateway: 62.214.63.90, Breitband-PoP: kie1020cihr001, LineID:1UND1.DEU.DTAG.1KD7Q 

Morgens hatte ich noch wie gewohnt eine IP der Telekom (93.233…) erhalten, um 23:00 wurde die Verbindung dann getrennt und mit dem Wiederaufbau war ich dann  Versatel. Auch der IPv6 Bereich ist von 2003:: auf den 2001:: von Versatel gewechselt. Letztlich nur logisch, der Versatel Backbone ist der zweitgrößte Deutschlands und genau deswegen hatte 1&1 die Versatel überhaupt gekauft. Ich musste mich dennoch erstmal auf den aktuellen Stand bringen, was in Sachen Vorleistungsprodukte derzeit möglich ist. Hier ist es wohl “IP-BSA-VDSL Stand Alone”.

Unter den befragte Kollegen mit 1&1 Anschluss bin ich allerdings momentan der Einzige, der im Versatel-Netz ist. Alle Anderen stecken wie gehabt im Telekom-Netz.


Daher interessiert mich jetzt: In welchem Netz bist DU mit einem 1&1 Anschluß?
mailÜber einen Kommentar mit Netz, grober Ort und vielleicht noch Anschluß (ADSL/VDSL) würde ich mich freuen smiley
Das Netz brauchst du nicht extra raussuchen, die ersten beiden Zahlen der IPv4 oder IPv6 Adresse reichen, ich gucke dann schnell nach.

ADS-B Empfangsstatistiken

Linux

Schon im dritten Jahr lasse ich meinen Raspberry Pi die ADS-B Signale von Verkehrsflugzeugen empfangen und zu Flightradar24 hochladen. Das gibt den Business-Account kostenlos wink.

Das macht die Kiste zuverlässig im Hintergrund, einmal eingerichtet kann man das eigentlich vergessen. Vor einiger Zeit bin ich aber auf die dump1090-tools gestoßen, ein paar Skripte, die das, was dum1090 so tut in Grafiken auswertet:dump1090-tools

Damit die tools an die nötigen Daten kommen ist eine andere Version von dump1090 nötig, das ist das Programm, das die empfangenen ADS-B Daten interpretiert.

Der Fork dump1090-mutability hat ein paar nützliche Erweiterungen, so ist sein Webinterface etwas netter und lässt sich auch besser in bestehende Webserver integrieren. Das Webinterface ist bei mir nun deutlich schneller. Und er kann die Daten auch in json-Dateien schreiben, die die dump1090-tools dann verarbeiten.

Wie fast immer beim Raspberry Pi ist die Doku und Installationsscripte für die Standarddistribution Raspian ausgelegt. Da ich Arch Linux verwende musste ich da den Installationsscripten mal auf die Finger sehen und selbst Hand anlegen cheeky.

Mit ein wenig Fingerübung läuft jetzt aber alles bis auf den Graphen der Speichernutzung. Das Webinterface von dump1090 ist nun hierhin umgezogen und die Graphen sind hier.

Phänomenta getrailert

Flensburg

Die Phänomenta ist ein Projekt das in den 80’ern von Prof. Dr. Fiesser von der Uni Flensburg entwickelt wurde und von dem es mittlerweile auch einige Ableger gibt. In der Phänomenta kann man naturwissenschaftliche Phänomene einfach ausprobieren. Nicht lesen, hören oder lernen, einfach machen (und dadurch lernen tongue). Auch in der Fussgängerzone Flensburgs stehen einige der Stationen aber in der Phänomenta selbst kann man wirklich nach herzenslust rumspielen.
Auch als Erwachsener, glaub ja nicht, dass Du auch nur die Hälfte der ganzen Stationen auf Anhieb erklären kannst!

Was ich nicht wusste ist, dass es auch einen Trailer gibt (ich kannte den ganzen Youtube Kanal der Phänomenta nicht), aber hier ist er:

Gnadenbrot für die alte Röhre

Es ist vollbracht und funktioniert: wie letzten Monat angekündigt ist heute mein FireTV Stick angekommen und dient mir jetzt ergänzend zur FireTV Box die ich ja schon seit vorigen Oktober nutze im Schlafzimmer dazu, dass ich im Bett einen Film zu Ende sehen kann den ich im Wohnzimmer begonnen habe.

Der FireTV Stick hat nur einen HDMI Ausgang, den Anschluss an den alten Röhrenfernseher geschieht mittels einem HDMI2AV Adapter den ich für 12€ in China bestellt habe. Der funktioniert erstaunlich problemlos und vermutlich prinzipiell mit einer deutlich besseren Qualität als die alte Röhre darstellen kann. Aber darauf kommt es mir nicht an, dieser Aufbau ist ein Gandenbrot für den Fernseher und dient nur dazu, dass ich es spät Abends bequemer habe wink

Und so sieht das Ganze aus (Adapter und Stick verschwinden noch nach hinten):

FireTV Stick via HDMI2VGA Adapter an Röhrenfernseher