Skip to content

Geflügelpest und amtliche Bekanntmachungen

Früher™ war alles einfacher. Zumindest amtliche Bekanntmachungen. Am Rathaus oder ähnlichen Plätzen hing (hängt) ein Schaukasten, in dem amtliches Bekanntmachungen ausgehängt werden. Da guckt man nach, ob es etwas wichtiges gibt.

Und heute? Der Kasten ist noch da, aber kaum jemand unter 60 schaut da noch rein. Für die junge Generation gibt es die amtlichen bekanntmachungen auch auf Webseiten, wie hier für den Kreis Schleswig-Flensburg. Gefühlt schauen dort genauso viele Leute nach, wie in den Glaskasten.

Momentan gibt es immer mehr Fälle von Geflügel, die an der Geflügelpest H5N8 sterben. Immer wenn so ein Tier gefunden wird, werden um den Fundort ein Sperrbezirk und um diesen herum Beobachtungsgebiete festgelegt. War es kein Wildtier, sondern ein Nutztier eine Geflügelhof o.ä. werden tausende Tiere getötet.
Davon erfahren wir momentan reichlich aus der Presse und sozialen Medien. Wer Geflügel hat wird sich sicher auch näher informieren. Und der Rest? Liest vermutlich selten die amtliche Bekanntmachung in ihrem Behördendeutsch. Obwohl potenziell jeder betroffen ist.
Denn in den Bekanntmachungen gibt es einen deutlichen Hinweis:

Wer einen Hund oder eine Katze hält, hat sicherzustellen, dass diese im Sperrbezirk oder Beobachtungsgebiet nicht frei umherlaufen!

Denn Hunde und Katzen erkranken nicht selbst, könn(t)en den Erreger aber dennoch verbreiten und weiteres Geflügel infizieren.

In den amtlichen Bekanntmachungen steht es drin, in der mich betreffenden auf Seite 2 und wie oben Fett und unterstrichen. Nur: welcher Hunde- oder Katzenbesitzer liest das? Mit Glück erfährt man es vom Nachbarn oder liest es mitsamt einer endlosen Diskussion bei Facebook.
Hoffentlich dann auch mit dem Hinweis, der sich auch in der Bekanntmachung findet:

Zuwiderhandlungen gegen diese Anordnung stellen gemäß § 32 Abs. 2 Nr. 4 a des TierGesG eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße bis zu 30.000,00 € geahndet werden kann. Auf die Strafbarkeit einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verschleppung einer Tierseuche wird hingewiesen.

Ich vermute ganz stark, daß die meisten Hunde- und Katzenbesitzer sich nicht einmal dessen bewusst sind, daß sie von der Geflügelpest betroffen sind. Hunde werden meist nur gezielt “frei gelassen”, da kann man es kontrollieren. Aber eine Katze muss man einsperren und spätestens wenn sie etwas außerhalb des Beobachtungsbezirks lebt sehe ich keine Chance. Denn die wird sich wenig dafür interessieren, daß ihr halbes Revier zum Beobachtungsbezirk erklärt wurde und die Dosenöffner kennen ihr Revier eh nicht genau.

Mir fällt aber auch nichts wirklich gutes ein, wie man diese Bekanntmachungen heutzutage wirklich bekannt macht. Der Glaskasten ist Vergangenheit, Zeitungen erreichen auch nur einen immer kleiner werdenden Kreis.
Am ehesten noch Push-Benachrichtigungen aufs Smartphone (die Zeitung dürfte die Verweigerer erreichen) bzw. allgemein Mobiltelefon als orstbasierter Cell-Broadcast. Technisch sollten praktisch alle Geräte dazu in der Lage sein, die auch in den USA verkauft werden, denn dort sind die Wireless Emergency Alerts seit Jahren vorgeschrieben. Ich bin der Meinung, das wäre auch hierzulande sinnvoll.
Hast Du noch eine andere Idee?

Betrunken gutes tun am 15.12.

Flensburg

Achtung! In Flensburg schon am 12.12.!


Saufen für den guten Zweck – das ist mal ne Ansage.


Darum geht es bei der Aktion Betrunken gutes tun: In 10 Städten zwischen Flensburg und Zürich trifft man sich am 15.12. und trinkt Heißgetränke. In jeder Stadt spendet ein Goldenen Trunkenbold für jedes Getränk 1€ für eine gemeinnützige Organisation. Letztes Jahr kamen so in allen Städten insgesamt 37.062€ zusammen.
In Flensburg findet die Aktion im Technologiezentrum in der Lise-Meitner Straße statt (auch wenn es nicht so klingt ein guter Ort für ein beisammen sein), Goldene Trunkenbolde sind die Web Wikinger und Timm Tappe Online Marketing Consulting. Das Geld geht an den Bereich Obdachlosenhilfe des Martinsstift Flensburg.
Beginn ist 19:00 und praktischerweise wohne ich nur gut 2km entfernt. Da werde ich mich wohl einige Heißgetränke für den guten Zweck zu mir nehmen. Mit Heißgetränk ist bestimmt Kaffee gemeint… angel

Bei Amazon kaufen und gleichzeitig spenden

Schöne Sache: heute startet Amazon Smile auch in Deutschland. Amazon Smile ist im Prinzip das normale Amazon, von der Einkaufssumme spendet Amazon aber 0,5% an eine gemeinnützige Organisation die man sich ausuchen kann.

Dazu kauft man über http://smile.amazon.de/ statt der normalen Amazon Webseite ein und für alles mit dem Kennzeichen Qualifiziert für Amazon Smile (das dürfte alles sein, was Amazon selbst verkauft) spendet Amazon 0,5% an die Organisation, die man beim ersten Aufruf festgelegt hat (und jederzeit ändern kann).

Einige große Organisationen wie das Rote Kreuz werden prominent vorgeschlagen, man kann aber auch nach Organisationen suchen. Für Flensburg werden vom Start weg schon 42 Organisationen aufgeführt. Das Tierheim fehlt noch, da werde ich mal vorschlagen, daß sie sich auch noch bei Amazon Smile registrieren.Amazon Smile mit Unterstützung der DLRG Flensburg

0,5% sind natürlich kein goldenes Füllhorn, aber Kleinvieh macht auch Mist, und die Preise der Waren ändern sich ja nicht. Wenn man eh bei Amazon kauft kann man auch gleichzeitig ein wenig spenden (lassen). Extra deswegen bei Amazon kaufen hat IMHO weniger Sinn, da könnte man besser eine Dose Katzenfutter dem Tierheim spenden.
Also die Lesezeichen ändern auf smile.amazon.de und nebenbei etwas spenden. Ich persönlich bevorzuge lokales und spende der DLRG Flensburg.

Probleme einzuschlafen? Napflix hilft

Probleme einzuschlafen? Statt Schäfchen zählen kann man sich Reden im Bundestag einschalten um einzuschlafen, oder für etwas mehr Abwechslung und Niveau Napflix einschalten.Napflix - Schwachweltmeisterschaftsfinale 2013

Von einer umfassenden Dokumentation über die Quantentheorie über ein 3-stündiges Video eines tropischen Strand oder das Finale der Schachweltmeisterschaft 2013 bis hin zu einstündigen Animationen von Hühnern oder Schweinen in Minecraft oder das Ballett Schwanensee – einschlafen garantiert!

Ich wünsche schon mal eine gute Nacht! wink

Kommt jemand, wenn es brennt?

Es ist ein Jahr her, da hatte ich in Wer kommt wenn’s brennt? geschrieben:

Wenn es bei Dir brennt kommt also dein Nachbar den du letzte Woche noch ausgelacht hast, dass er mal wieder bei der Feuerwehr war und “eh nur gegrillt” hat.

“Die Feuerwehr” gibt es nicht, die Feuerwehr sind deine Nachbarn und Mitbürger. Damit das so bleibt hat die Feuerwehr Arlewatt ein kurzes Video gedreht mit dem Titel ”Was meinst du es brennt, und keiner kommt….?“:

Für mich war die Feuerwehr auch immer etwas Abstraktes, das halt da ist. Seit ich selbst in einer Feuerwehr bin und mich näher mit dem Thema beschäftige denke ich , daß genau das der Knackpunkt ist: man geht zu oft von der Feuerwehr als eine Institution aus, die halt da ist.
Dabei sind Berufsfeuerwehren die Ausnahme, es gibt gerade einmal um die 100 in Deutschland. Dagegen stehen ca. 24.000 Freiwillige Feuerwehren. “Die Feuerwehr” ist eine Freiwillige Feuerwehr, bestehend aus Deinen Nachbarn und Mitbürgern. Pflichtfeuerwehren gibt es zum Glück selten.
Und auch dort, wo es Berufsfeuerwehren gibt, gibt es auch zusätzlich Freiwillige Feuerwehren. In Flensburg z.B. wird die Berufsfeuerwehr mit 85 Feuerwehrleuten unterstützt von 7 Freiwilligen Feuerwehren mit insgesamt 200 freiwilligen Feuerwehrleuten. In Hamburg ist die Anzahl der Feuerwehrleute fast ausgeglichen mit jeweils ~2500, aber auch hier wird die Berufsfeuerwehr von 87(!) Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt (Zahlen aus der Wikipedia).

Die Freiwillige Feuerwehr ist nicht nur das Rückgrat, sondern auch der Körper des Brandschutzes in Deutschland. Es brennt zum Glück relativ selten, daher ist es wichtig, daß regelmässig geübt wird. Und ja, danach wird meist gegrillt oder zusammen gesessen. Das Üben sieht man nicht unbedingt, das beisammen sein ist aber idR. am Gerätehaus. Daher wirkt es vielleicht so, als wenn es nur ums grillen geht, aber denk daran: vor dem grillen kam eine Übung, bei der es darum ging Dein Haus zu löschen oder Dich aus dem Auto zu schneiden und zu retten!

Damit das so bleibt, braucht die Feuerwehr Mitglieder, zu viel Hilfe kann man im Ernstfall fast nicht haben. Also geh doch einfach mal hin zu deiner Feuerwehr und mach dir vor Ort ein Bild. 

Pokémon Go und Blutspende

Werbekarte Blutspende Dortmund - Pokemon GO

Sehr coole Sache: in der Blutspende des Klinikums Dortmund ist ein Pokéstop, Pokémon GO-Spieler können dort ihre virtuelle Ausrüstung aufstocken. Pokéstops sind daher beliebt und viele Leute, die eigentlich gar nicht Blut spenden wollten landen so in der Blutspende.
Die Spieler könnte man als Störung sehen, die Dortmunder Klinik hat aber die Gelegenheit beim Schopf gepackt und spricht die Spieler aktiv an, ob sie nicht auch Blut spenden wollen — und viele spenden tatsächlich!
Bei Facebook hat sich die Blutspende Dortmund auch der dortigen Pokémon GO-Gruppe angeschlossen und drei Powerbanks verlost, die sind für das Spiel schon sehr essenziell wink.

Insgesamt ist das ein großer Gewinn für die Blutspende Dortmund, sie bekommen gerade in der Ferienzeit mehr Blut und gewinnen vor allem junge Spender.
Potenziell ist das ein Modell für Flensburg. Denn wenn ich ich mir die Ingress Intel Map so ansehe, dann ist direkt vor dem Eingang zur Blutspende in der Diako Flensburg ein Ingress-Portal — und da Pokemon GO auf Ingress basiert dürfte das Portal in Pokémon GO auch ein Pokéstop oder eine Arena geworden sein.
Zwar müsste man dazu nicht ins Gebäude rein gehen, aber man könnte die Spieler als Anfang zumindest mal direkt ansprechen, und sei es durch ein Plakat am Pokéstop.